Norderstedt
Norderstedt

Die VHS hilft, den Trott zu überwinden

André Czerwinski (v.l.), Iris Schulz und Manfred Pilipp von der VHS stellten das Programm vor

André Czerwinski (v.l.), Iris Schulz und Manfred Pilipp von der VHS stellten das Programm vor

Foto: Michael Schick

Gesundheit für Körper, Geist und Seele ist der Schwerpunkt im neuen Programm der Volkshochschulen für das Frühjahr 2016.

Norderstedt.  Keine Schokolade, mehr bewegen, abnehmen, Stress abbauen, den Kopf frei bekommen, die Zeit besser nutzen, mehr Zeit mit der Familie verbringen, und was da sonst noch an guten Vorsätzen vorhanden ist – die Volkshochschule(VHS) Norderstedt hilft, die guten Absichten in die Tat umzusetzen. „Jetzt den Sprung wagen!“ haben die Programmmacher denn auch das Angebot für Frühjahr und Sommer überschrieben.

Nach einer Forsa-Studie wird durchschnittlich die Hälfte aller guten Vorsätze nicht eingehalten. Der alte Trott ist nur schwer zu durchbrechen, der eine nimmt sich zu viel vor, dem anderen fehlt das passende Angebot. Diese Lücke will die VHS schließen und beispielsweise dem Winterspeck den Kampf ansagen, mit „Frühjahrsfit: XXL-Gymnastik“ oder „Drums Alive“. dem Trommelwirbel, der Körper, Geist und Seele guttut. Wer Bewegung noch mit gesunder Ernährung kombiniert, kann die Pfunde schneller und dauerhaft purzeln lassen. Die VHS-Kochdozenten bieten unter anderem die „TCM Ernährung nach den fünf Elementen“ und die „leichte vegetarische Sommerküche“ an.

Wie wäre es mit einem „Frühjahrsputz für die Seele“? Ein Seminar, das von alten, oft belastenden Denkmustern befreit und Kraft und Energie freisetzt. „Anpacken statt Aufschieben“ heißt ein Coaching im Grünen, das der „Aufschieberitis“ an den Kragen geht, der Workshop „Trau dich!“ stärkt mit einfachen und wirkungsvollen Methoden aus der Kinesiologie Gelassenheit und Selbstbewusstsein. „Erstmals ist der Fachbereich Gesundheit der größte Fachbereich, wenn auch nur mit einem Kursus vor dem bisherigen Spitzenreiter, den Sprachen“, sagt die stellvertretende VHS-Chefin Iris Schulz. Das zeige das weiter wachsende Gesundheitsbewusstsein in der Stadt.

Sein Leben selbst in die Hand nehmen, das fängt manchmal schon bei der Autopanne an. Im Frauenworkshop „Autopanne – kein Problem!“ lernen die Teilnehmerinnen in einer Werkstatt, wie Frau ohne fremde Hilfe ihr Auto wieder flott bekommt.

Die Programmhefte werden in diesen Tagen an die Norderstedter Haushalte verteilt. Anmeldung unter Telefon 040/53 59 59 00, und per E-Mail unter info@vhs-norderstedt.de.