Norderstedt
NZ-Regional

Zwei Wehren halten Wache – zwei Wehren können feiern

Bei den vier freiwilligen Feuerwehren in Norderstedt steht das Einsatzkonzept für die Silvesternacht. Traditionell stehen zwei Gemeindewehren komplett für Einsätze zur Verfügung. Die anderen haben frei und können feiern.

Bei diesem Jahreswechsel sind die Wachen in Garstedt und Friedrichsgabe besetzt. 70 Einsatzkräfte stehen für das gesamte Stadtgebiet bereit. Die Feuerwehrleute feiern – ohne Alkohol – mit Freunden und Familien in den Feuerwehrhäusern und rücken bei einem Alarm aus. „Erfahrungsgemäß können 70 Kameraden sämtliche Lagen bewältigen“, sagt Gemeindewehrführer Norbert Berg.

Die Zahl der Einsätze zwischen 18 und 6 Uhr beläuft sich in der Regel auf 12 bis 20. Zumeist wird die Wehr gerufen, um Brände in Müllcontainern oder auf Balkonen zu löschen.