Norderstedt

Fotografien aus Israel im Rathaus zu sehen

Heike Linde-Lembke
 

 

Foto: Jüdischer Nationalfonds e.V.

Ergänzt wird die Schau zum 50. Jahrestag der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen mit Infos unter dem Titel Grünes Israel.

Norderstedt.  Zum 50. Jahrestag der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen lobte die israelische Botschaft in Berlin einen Foto-Wettbewerb aus – via Facebook. Viele Israel-Fans posteten daraufhin ihre Fotos aus Israel auf der Facebook-Seite der Botschaft. Eine Auswahl dieser Fotos präsentieren die Botschaft und der Norderstedter Verein Chaverim – Freundschaft mit Israel ab Dienstag, 3. November, vor der Galerie des Norderstedter Rathauses. Die Vernissage der Ausstellung „Best of Facebook“ beginnt um 17 Uhr.

Die Fotos zeigen Detailaufnahmen wie eine behaarte Männerwade in Sportschuhen, ein mit Caipirinha gefülltes Glas, in Netze verpackte Orangen, Blicke aus Höhlen und über Pisten, Soldatinnen, aber auch den Strand von Tel Aviv in glutrotem Sonnenuntergang, den jüdischen Friedhof auf dem Ölberg in Jerusalem und einen weiten Blick auf den See Genezareth.

Ergänzt wird die Foto-Schau mit elf Tafeln, die unter dem Titel „Grünes Israel“ mit Foto und Text über das Wirken des Jüdischen Nationalfonds, JNF, informieren, beispielsweise über die Gründung im Jahr 1901, über Aufforstungs- und Wasserprojekte, Spenden- und Umweltaktionen.

In einem Waldgebiet des Jüdischen Nationalfonds an der Negev-Wüste wächst auch der im Februar 2012 eingeweihte Norderstedt-Wald mit mehr als 5000 Bäumen, die von vielen Norderstedtern gespendet wurden. Zudem hat der Jüdische Nationalfonds den Bau des Bustans, des biblischen Wein- und Obstgartens im Feldpark des Norderstedter Stadtparks, maßgeblich unterstützt.

Die Ausstellung ist bis zum 15. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt