Norderstedt
Kaltenkirchen

80 Erstklässler bekommen coole Fahrradhelme

Der MSC Kaltenkirchen verteilt Helme in der Grundschule Lakweg in Kaltenkirchen

Der MSC Kaltenkirchen verteilt Helme in der Grundschule Lakweg in Kaltenkirchen

Foto: ADAC

Schüler der Grundschule am Lakweg mit Fahrradhelmen ausgestattet. Sponsoren sind der ADAC und die Deutsche Post.

Kaltenkirchen.  Der ADAC und die Deutsche Post haben für mehr Sicherheit auf dem Schulweg von 80 Kindern aus Kaltenkirchen gesorgt.

In den ersten Klassen der Grundschule am Lakweg verteilten sie Fahrradhelme. Damit sind die gerade erst eingeschulten Erstklässler bestens geschützt, wenn sie stürzen oder wenn es zu einem Unfall kommt – vorausgesetzt, die Jungen und Mädchen setzen den Helm auf.

„Das ist keinesfalls uncool“, sagt Hans-Jürgen Feldhusen vom ADAC-Landesvorstand Schleswig-Holstein. „Für Sicherheit sorgen Helme nur, wenn sie tatsächlich auch getragen werden.“ Hans-Jürgen Feldhusen überreichte die Helme gemeinsam mit Monika und Gerold Kähler vom Motorsportclub Kaltenkirchen (MSC), die den Automobilclub ehrenamtlich unterstützen.

Seit 15 Jahren stiften ADAC und die Post Helme für Erstklässler. In diesem Jahr haben beide Organisationen landesweit 360 Stück verteilt. Der Bedarf ist groß: Der ADAC geht davon aus, dass in Schleswig-Holstein 90 Prozent aller Schulanfänger mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Das sind deutlich mehr als in anderen Bundesländern.

Dass der Schulweg auf dem Fahrrad gefährlich sein kann, beweisen die Unfallzahlen aus dem vergangenen Jahr: 2014 wurden 608 Radfahrer im Kindesalter bei Unfällen verletzt.

„Wer einen Helm trägt, ist im Fall eines Falles einfach besser geschützt“, sagt Feldhusen.