Norderstedt
Kreis Segeberg

AKN sperrt Zugverkehr auf dem Nordabschnitt

Auf dem Nordabschnitt der AKN-Linie A 1 fahren am Wochenende keine Züge

Auf dem Nordabschnitt der AKN-Linie A 1 fahren am Wochenende keine Züge

Foto: Wolfgang Klietz

Fahrgäste der AKN müssen sich am Wochenende auf Verzögerungen einstellen. Busse statt Züge auf Nordabschnitt der Linie A 1.

Kreis Segeberg.  Fahrgäste der AKN müssen am Wochenende auf Busse umsteigen. Wegen Instandhaltungsarbeiten sperrt die Eisenbahngesellschaft den Zugverkehr auf dem Nordabschnitt der Linie A 1 komplett. Von Freitag, 18. September, 18.40 Uhr, bis Montag, 21. September, 4 Uhr, werden alle Zugfahrten zwischen der Haltestelle Dodenhof und Neumünster-Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Die Fahrtzeit auf der Gesamtstrecke verlängert sich um bis zu 45 Minuten.

Während der Bauarbeiten wird der Bahnübergang Birkenweg in Bad Bramstedt für Autos gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Fahrgäste können beim Busersatzverkehr zwischen folgenden Möglichkeiten wählen: Zwischen Neumünster und Dodenhof fährt ein Direktbus nonstop. Ein weiterer Bus pendelt zwischen Neumünster und Kaltenkirchen. Dieser hält an allen Stationen bis auf Bad Bramstedt-Kurhaus. Für die Fahrgäste, die zu den Kliniken fahren, steht ein Zubringerbus bereit, der zwischen Klinikum (Oskar-Alexander-Straße) und der Haltestelle Bad Bramstedt pendelt.

Zwischen Dodenhof und Eidelstedt fahren die Züge weitgehend planmäßig. Die Haltestellen der Busse befinden sich jeweils in Bahnhofsnähe. Die Busse verfügen über einen Niederflureinstieg. Es ist nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen.