Norderstedt
Ausbildungsmesse

Norderstedter Junge Messe – die größte Berufsschau im Norden

Die Unternehmen in Deutschland suchen Fachkräfte in beinahe allen Bereichen

Die Unternehmen in Deutschland suchen Fachkräfte in beinahe allen Bereichen

Foto: Marc Tirl / dpa

Bei der 19. Auflage der Berufsmesse für Schüler präsentieren 48 Aussteller über 150 Berufsbilder und Studiengänge

Norderstedt. Die Junge Messe ist schon ganz schön alt. 1997 startete das Format als kleines Projekt in den Räumen der Falkenberg-Kirche. Wenn die Messe am Freitag, 11. September, zum 19. Mal von den Schülern der Region geflutet wird, dann wird sie ein weiteres Mal unter Beweis stellen, dass sie sich bis heute zu Norddeutschlands erfolgreichster Berufsmesse gemausert hat.

Bei der Jungen Messe in der „TriBühne“ am Rathaus können die Schüler tief in die Arbeitswelt abtauchen und über 100 Berufsbilder kennenlernen. Für jeden ist da etwas dabei, von A wie Altenpfleger bis Z wie Zerspanungsmechaniker. Dazu werden den Jugendlichen an die 50 Studiengänge präsentiert. Für Jugendlichen hat sich die Junge Messe zu einem Forum entwickelt, auf dem eine Vielzahl von Informationen über Ausbildung und Beruf geboten werden. Viele nutzen die Gelegenheit, sich umfassend und im direkten Gespräch zu informieren.

Für die Firmen in der Region ist die Junge Messe ein wichtiger Marktplatz für Nachwuchs geworden. In diesem Jahr sind 48 Unternehmen und Arbeitgeber auf der Messe vertreten. Aber auch Organisationen wie die Bundeswehr, die Agentur für Arbeit und etliche Schulen. Die Junge Messe bietet den Ausstellern einen frühzeitigen Kontakt zu künftigen Praktikanten und Auszubildenden. An beiden Messetagen werden in drei Räumen und dem Plenarsaal des Rathauses Vorträge und Workshops rund um das Berufsleben angeboten. Dabei präsentieren sich unter anderem Unternehmen wie Alfa Laval. Die Referentin Stephanie Siewert überschreibt ihren Vortrag so: „You are, what you are – schaffe Außergewöhnliches. Mit Alfa Laval“.

Gertrude Thies stellt die Ausbildungsberufe bei einem der größten Arbeitgeber in Norderstedt, der Johnson & Johnson Medical vor – und Gerd Mechnich die Möglichkeiten der Ausbildung beim NDR.

Ein Klassiker ist das Bewerbungstraining von Volker Großmann vom Messe-Hauptsponsor Volksbank Norderstedt. Außerdem präsentieren zum Beispiel die International School of Management (ISM) ihre internationalen Studiengänge oder das Berufsbildungszentrum Norderstedt (BBZ) das schulische Angebot. Die Nordakademie präsentiert das Duale Studium.

Veranstalter der Messe sind neben der Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH der Verein Norderstedt Marketing und die Stadt Norderstedt.

Die Junge Messe hat am Freitag, 11. September, zwischen 9 und 15 Uhr geöffnet, am Sonnabend,
12. September, von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Alle Infos über die beiden Messetage auch unter www.junge-messe.de im Internet.