Norderstedt
Bad Segeberg

Karl-May-Spiele erwarten am Sonnabend den 300.000. Besucher

Bad Segeberg. Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg steuern auf einen neuen Besucherrekord zu: An diesem Sonnabend wird in der Abendvorstellung (20 Uhr) bereits der 300.000. Besucher der aktuellen Inszenierung „Im Tal des Todes“ im Freilichttheater der Kreisstadt erwartet.

Damit kommt der 300.0000. Gast bereits in der 64. Vorstellung. In den vergangenen beiden Jahren war es jeweils die 69. Aufführung. Im Rekordjahr 2014 verfolgten insgesamt 329.393 große und kleine Westernfans das Spektakel am Kalkberg.

Freuen darf sich der 300.000. Besucher auf 3000 Euro. Er erhält damit eine Beteiligung von einem Cent für jeden bisherigen Besucher.

Es gibt nur noch wenige Möglichkeiten, die aktuelle Inszenierung zu sehen. Die diesjährige Saison der Karl-May-Spiele Bad Segeberg geht am Sonntag, 6. September, mit der 15-Uhr-Vorstellung zu Ende.