Norderstedt
bad segeberg

Ensemble Nobiles singt Klassik und Moderne

Es ist das einzige SHMF- Konzert in der Segeberger St. Marienkirche

bad segeberg. Peter Tschaikowsky liebte das Landleben und mietete sich 100 Kilometer von Moskau entfernt in der Region Klin mehrere Landhäuser. Er genoss die ländliche Ruhe, die Natur, vor allem die Blumen, und seine langen Spaziergänge, die ihn zu Kompositionen inspirierten, beispielsweise zu „Veçer“, einem Abendlied für dreistimmigen Männerchor, in dem Tschaikowsky ein stimmungsvolles Bild vom Sonnenuntergang in Töne setzte.

Das Ensemble Nobiles singt diese kleine Romanze in seinem Programm zum Schleswig-Holstein Musik Festival mit geistlichen und weltlichen A-cappella-Liedern aus Romantik und Moderne am Dienstag, 25. August, in der St. Marienkirche in Bad Segeberg. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Es ist das einzige Konzert zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Kur- und Kreisstadt. Peter Tschaikowsky ist in diesem Jahr der Festival-Schwerpunkt als Komponist gewidmet.

Mit geistlichen Werken der Moderne erklingen Kompositionen von Felix Mendelssohn, Edvard Grieg, Johannes Brahms, Max Reger und Friedrich Silchers beliebtes „Ännchen von Tharau“ in dem Konzert.

Für das Ensemble Nobiles fanden sich fünf ehemalige Sänger des berühmten Leipziger Thomaner-Chores zusammen.

Karten zwischen zehn und 39 Euro gibt es unter Telefon 0431/23 70 70, unter www.shmf.de im Internet und an der Abendkasse.