Norderstedt
Alveslohe/Ellerau

Tonnenschwerer Kran blockiert Landesstraße

Ein umgestürzter Kran blockiert am Vormittag die Landstrasse zwischen Alvesloe und Ellerau. Die Bergung dauerte mehrere Stunden

Ein umgestürzter Kran blockiert am Vormittag die Landstrasse zwischen Alvesloe und Ellerau. Die Bergung dauerte mehrere Stunden

Foto: Daniel Foto

Ein Lkw geriet so stark ins Schaukeln, dass der Kran vom Anhänger auf die Straße kippte. Der Sachschaden soll 100.000 Euro betragen.

Alveslohe/Ellerau.  Schreck in der Morgenstunde: Am Montagmorgen um kurz vor 5 Uhr schaukelte sich ein Lkw mit einem Krananhänger auf der Landesstraße 234 auf der Fahrt von Ellerau Richtung Alveslohe so sehr auf, dass der Anhänger – ein selbstfahrender Kran – auf die Fahrbahn und eine angrenzende Grünfläche kippte. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Der 55-jährige Fahrer gab zunächst an, er sei durch den Schatten eines Wildtieres erschreckt worden.

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Der Gegenverkehr konnte zunächst noch unbeschadet passieren. Die Polizei und später die Straßenmeisterei sperrten dann aber die Landesstraße in beide Richtungen. Der Sachschaden ist unbekannt, beläuft sich aber mit Sicherheit auf über 100.000 Euro, allein 30.000 Euro dürfte nach Informationen der Polizei die Straßenreparatur kosten.

Der Kranarm hatte sich „entfaltet“ und wurde in Teilen von einem Mechaniker demontiert, bevor ein Spezialabschleppunternehmen mit Kran den umgekippten Kran wieder aufrichten konnte. Die Bergung des 16 Tonnen schweren Arbeitsgerätes dauerte bis gegen 10.30 Uhr. Allerdings können Autofahrer dort zurzeit nur 40 km/h fahren. (frs)