Norderstedt
Tangstedt

Zwei Männer bei Frontalkollision auf der B 432 schwer verletzt

Tangstedt. Bei einem Verkehrsunfall in Tangstedt haben zwei Autofahrer lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Das Unglück geschah, als ein 74-jähriger Mann auf der Bundesstraße 432 trotz Gegenverkehrs zum Überholen aus einer Kolonne mit seinem Mercedes-Kombi ausscherte. Auf der Gegenfahrbahn kam es 300 Meter von der Einmündung zum Puckaffer Weg entfernt zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen. Warum der 74-Jährige das Fahrzeug übersah, ist unklar.

Die Rettungsleitstelle alarmierte die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Tangstedt sowie Rettungswagen aus Kayhude und Norderstedt und einen Notarzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, der neben der Unglücksstelle landete.

Feuerwehrleute befreiten den schwer verletzten 74-Jährigen, der im Wrack seines Auto eingeklemmt war. Rettungsteams versorgten die Verletzten, bevor sie in Hamburger Krankenhäuser gefahren wurden. Nach Angaben der Polizei hatte der 73-jährige Fahrer des Lastwagens bei dem Aufprall ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Die Polizei sperrte die B 432 für vier Stunden. Es bildeten sich kilometerlange Staus. Die Feuerwehr unterstützte die Einsatzkräfte bei der Bergung der Wracks und der Reinigung der Fahrbahn.