Norderstedt
Norderstedt

Rathje-Hoffmann: Qualität ist wichtiger als kostenlose Kitas

Norderstedt.  Dass Eltern ihre Kinder in den schleswig-holsteinischen Kitas betreuen lassen können, ohne Gebühren dafür zu zahlen, hält die Norderstedter CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffman zwar grundsätzlich für richtig, aber: „Das drängendste Problem ist, die Qualität der frühkindlichen Bildung zu verbessern und mehr Personal zur Verfügung zu stellen“, forderte die Abgeordnete, nachdem Ministerpräsident Albig (SPD) angekündigt hatte, die Kita-Gebühren schrittweise abzubauen.

Erst wenn dieses Ziel erreicht sei, dürfe man in die Beitragsfreiheit einsteigen und auch nur dann, wenn dies ohne neue Schulden möglich sei. „Eine schuldenfinanzierte Beitragsfreiheit ist keine Kostenlos-Kita“, sagte die Politikerin, die zudem gerade als Vorsitzende der Frauen-Union im Norden wiedergwählt wurde. Über die Sozialstaffel könnten schon heute Kinder bedürftiger Eltern die Kita besuchen.