Norderstedt
norderstedt

Einbrecher lassen Handys und Kameras bei Aldi mitgehen

Mit brachialer Gewalt sind Einbrecher in einen Aldi-Markt im Norderstedter Stadtteil Garstedt eingestiegen. Sie zerstörten die gläserne Eingangstür des Gebäudes am Rugenbarg und drangen in die Filiale ein. Dass sie dabei einen Alarm auslösten, störte sie offenbar nicht. Aus einer Glasvitrine ließen die Täter Handys und Digitalkameras mitgehen. Die Täter konnten mit ihrer Beute entkommen. Eine Fahndung der Polizei in Norderstedt und den angrenzenden Orten verlief ohne Erfolg. „Der Gesamtschaden liegt bei rund 1000 Euro“ teilte die Polizei mit. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen.