Norderstedt
Kreis Segeberg

Erfolg für junge Talente aus Norderstedt und Kaltenkirchen

Kreis Segeberg.  Anton Maiwald aus Kaltenkirchen, Antonia Bellwon und Hannes Bähring aus Norderstedt schafften den Sprung zum Bundeswettbewerb Jugend musiziert, der jetzt in Hamburg über die Bühne ging. Die Konkurrenz, die in der Hansestadt an den Start ging, war groß. Mehr als 2500 Nachwuchs-Talente spielten eine Woche lang um Punkte, Plätze und Siege in den Solo-Kategorien Blasin­strumente, Zupfinstrumente, Bass im Pop-Bereich, Musical und Orgel. Zudem wurden Punkte in den Ensemble-Kategorien Klavier und ein Streichin­strument, Duo Kunstlied für Singstimme und Klavier, Schlagzeug-Ensemble, Klavier vierhändig und für besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischen Moderne vergeben.

An insgesamt 25 Orten wurde der Wettbewerb in Hamburg ausgetragen, darunter auch in der Laeiszhalle.

Hannes Bähring und Anton Maiwald erspielten sich jeweils mit der Gitarre mit 20 von 25 möglichen Punkten einen dritten Platz. Antonia Bellwon erhielt als Sängerin im Fach Musical 16 Punkte und damit das Prädikat „mit gutem Erfolg teilgenommen“.

Wichtig beim Wettbewerb Jugend musiziert ist aber nicht nur der Sieg, sondern auch die Auseinandersetzung mit dem Werk und die Beratung der Jury-Mitglieder, die durch alle drei Wettbewerbe, vom Regional- über den Landes- bis zum Bundeswettbewerb, gezielt in Einzelgesprächen auf die Leistungen und Wünsche der jungen Talente eingehen.

Für den Wettbewerb von Jugend musiziert im kommenden Jahr stehen in der Solo-Wertung die Streichinstrumente, Akkordeon, Percussions, Pop-Gesang und in der Ensemble-Wertung Duo Klavier und Bläser, Vokal-, Harfen- und Zupf-Ensembles, dazu Ensembles in Alte Musik, auf dem Programm.