Norderstedt
Bad Bramstedt

Defektes Abwasserrohr: Landweg in Bad Bramstedt gesperrt

Bad Bramstedt.  Eine üble Überraschung erlebten am Dienstagmorgen die Autofahrer in Bad Bramstedt im Berufsverkehr: Die Stadt hatte den Landweg ohne Ankündigung in beide Richtungen gesperrt. Bauexperten hatten sich zu dieser Maßnahme entschlossen, nachdem am Montagabend unter der Fahrbahn in Höhe des Kieler Bergs ein eingebrochenes Abwasserrohr entdeckt worden war. Wie lange die Reparaturarbeiten andauern werden, ist noch offen. „Wir hoffen, dass wir bis Ende Mai damit durch sind“, sagt Bauamtsleiter Udo Reinbacher. Die Sperrung trifft die Autofahrer hart, weil auch der Bleeck wegen der Umgestaltung nicht befahrbar ist. Der Verkehr aus Richtung Bahnhof wird über Kieler Berg und Kieler Straße umgeleitet. Aus Richtung Kirche endet der Landweg in einer Sackgasse. Alle Geschäfte sind erreichbar.

Schon seit Wochen hatten Mitarbeiter des Bauamtes eine „Versackung“ der Fahrbahn beobachtet. Diverse Untersuchungen zur Ursache der Beule führten zunächst zu keinem Ergebnis. Beim letzten Test wurde am Montagabend der Abwasserkanal begutachtet. Durch die außergewöhnlich leistungsfähige Leitung werden sämtliche Abwässer des Schlachthofs abgeleitet. Wenn das Rohr repariert wird, soll für das Schmutzwasser mit Schläuchen ein Bypass gelegt werden.