Norderstedt
Norderstedt

Oberbürgermeister weiht Golfanlage im Stadtpark ein

Farblich perfekt abgestimmt: Hans-Joachim Grote beim Abschlag

Farblich perfekt abgestimmt: Hans-Joachim Grote beim Abschlag

Foto: Frank Knittermeier

Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote weihte am Wochenende die 18-Loch-Adventure-Golf-Anlage im Stadtpark ein.

Norderstedt.  Eine rote Jacke vor gelbem Grund: Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote hatte sich farbgerecht gekleidet, um die neue Attraktion im Norderstedter Stadtpark einzuweihen: Eine 18-Bahnen-Adventure-Golf-Anlage im Feldpark, direkt neben dem kleinen Bauernhof, gehört seit dem Wochenende zu den Angeboten in der vierten Stadtpark-Saison.

Der gelbe Kunstrasen der Minigolf-Anlage sticht schon von Weitem ins Auge. Ein halbes Jahr Bauzeit, 3000 Quadratmeter groß und 300.000 Euro Kosten – das sind die Fakten dieser Anlage, die in das Sportband des Stadtparks eingebettet ist. Die Anlage wurde von der Planerin Sophie Peterson so gestaltet, dass sie zu den bereits vorhandenen Sportangeboten im Feldpark passt. Betreiberin ist Anne Rumpel, die auch schon die Wasserski-Anlage und das Drumherum am Eingang des Stadtparks betreibt. Mitinvestor ist ihr Vater Hubert Rumpel, der die Wasserski-Anlage in Süsel betreibt. „Wir wollen eine besondere Anlage, denn eine 08/15-Anlage wird unserem Park nicht gerecht“, sagte Stadtpark-Geschäftsführer Kai Jörg Evers während der Eröffnung am Sonnabend. Und Hans-Joachim Grote stellte klar, dass der Bau dieser Anlage kein Zufall war: „Minigolf wurde bisher am meisten nachgefragt.“

Erwachsene zahlen für das Spielen auf der 18-Loch-Anlage 8,50 Euro, Kinder bis einschließlich 15 Jahren 6,50 Euro. Wochentags ist die Bahn von 14 Uhr an, sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 11 Uhr an geöffnet. Die Schließungszeiten richten sich nach den Licht- und Witterungsverhältnissen. Die Zeiten gelten zunächst bis Mai, wie es danach weitergeht, wird noch bekannt gegeben. Noch ist man hier also im Experimentierstadium.

Der aktuelle Park-Kalender bietetInformationen auf 28 Seiten

Aber auch sonst hat der Stadtpark in seiner vierten Saison allerhand zu bieten. Zum zweiten Mal erscheint der Veranstaltungskalender, in dem die Veranstaltungen jetzt chronologisch aufgeführt sind – auf immerhin 28 Seiten. Durch farbliche Symbole sind die Veranstaltungen den Kategorien Unterhaltung, Kultur, Sport, Bewegung, Wissen, Natur, Garten-Praxis, Besinnung, Entspannung sowie Märkte und Ausstellungen zugeordnet. Die Park-Highlights jeden Monats sind dabei immer besonders gekennzeichnet. Der Park-Kalender wird an verschiedenen Stellen in der Stadt und im Stadtpark ausliegen. Zusätzlich wird er bei diversen Veranstaltungen im Stadtpark verteilt.

Nachdem von vielen Gästen des Parks der Wunsch geäußert wurde, auch im Eingangsbereich öffentliche sanitäre Anlagen zu gestalten, ist die Stadtpark Norderstedt GmbH diesem Wunsch nun nachkommen. Jetzt stehen auch Toiletten im Eingangsbereich an der Rückseite des Hauses am See zur Verfügung. Weitere sanitäre Anlagen gibt es an der Waldbühne und im Bereich des Feldparks neben der Minigolf-Anlage.

Offizieller Auftakt zurStadtpark-Saison ist am 1. Mai

Zum Auftakt der Parksaison 2015 findet am Freitag, 1. Mai, wieder das Frühlingsfest ParkErwachen mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie statt. Zum Beispiel mit diesen Angeboten: Ein buntes Bühnenprogramm auf der Waldbühne in der Zeit von 10 bis 18 Uhr mit vielen Musikarten, Tänzen und sonstigen Vorführungen. Im Bauernhof können Schafe, Ziegen und Schweine beobachtet und gestreichelt werden, Pfadfinder stellen sich auf der Feldparkwiese vor, in der Naturwerkstatt am Waldspielplatz können die kleinen Besucher Holzamulette basteln, es gibt Boule an der Promenade, neben dem Waldspielplatz besteht die Möglichkeit, Bäume mit Strickleitern zu erklettern, es gibt Fitness-Videos zum Nachmachen und vieles mehr.

Ein kultureller Höhepunkt ist das Konzert von Stella’s Morgenstern im Bustan, und auf der Waldbühne bildet das Konzert der Hamburger Newcomer-Band Hauptgewinn den Abschluss des Tages. Alles natülich ohne Eintrittsgeld.

Parkbesucher und Freunde des Stadtparks können auch in diesem Jahr ihre Verbindung zum Park zeigen und den Jahrespin mit dem Motto „Stadtpark ist Kultur“ erwerben.