Norderstedt
Norderstedt

Frauen und Kinder haben Sonntag freien Eintritt bei der Eintracht

Rund 600 Zuschauer kommen im Schnitt zu den Heimspielen von Fußball-Regionalligist Eintracht Norderstedt, der damit eine stetige Steigerung gegenüber seiner ersten Saison in der vierthöchsten deutschen Spielklasse verzeichnet.

Norderstedt. Als Tabellenvierter sind die Garstedter zudem mit elf verbleibenden Partien tatsächlich der beste Amateurclub im Wettbewerb – nur die mit Jungprofis gespickten U23-Teams von Werder Bremen, des VfL Wolfsburg sowie des HSV sind momentan besser platziert.

Der März soll nach dem ärgerlichen Ausscheiden im Hamburger Oddset-Pokal am vergangenen Sonntag nach Wunsch der Fans zumindest in der Liga zum Erfolgsmonat werden. Theoretisch ist sogar der Sprung auf Rang drei möglich. Damit noch mehr Bürger auf die Mannschaft aufmerksam werden, veranstaltet der Club am Sonntag anlässlich des schleswig-holsteinischen Landesderbys gegen den ETSV Weiche Flensburg (Anstoß: 14 Uhr, Einlass: 13 Uhr) im Edmund-Plambeck-Stadion an der Ochsenzoller Straße einen Familientag. Dann werden einerseits alle Frauen sowie Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt haben. Dazu wird gemeinsam mit dem Werbepartner Admiral ein von allen Ligaspielern signiertes Originaltrikot verlost, zudem wird Auto Wichert neue Fahrzeugmodelle vorstellen.