Norderstedt
Kreis Segeberg

Marktforscher befragen ab heute WZV-Kunden am Telefon

Der WZV beteiligt sich nach 2009 und 2012 zum dritten Mal an einer Kundenumfrage zum Thema „Abfallwirtschaft“.

Kreis Segeberg. Bekanntheit, Image, Dienstleistungs- und Servicequalität sind einige Schwerpunkte, zu denen die Interviewer fragen werden. Am heutigen Freitag werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Marktforschungsunternehmens gdp beginnen und in den kommenden zwei bis drei Wochen die WZV-Kunden telefonisch befragen. 300 Eigentümer und Mieter werden zu der repräsentativen Haushaltsbefragung ausgewählt. Ein Interview dauert etwa fünf bis zehn Minuten.

Der WZV bittet seine Kunden, nicht aufzulegen, sondern bei der Befragung mitzumachen. „Wir erhalten so viele wichtige Hinweise und Tipps zur Verbesserung unserer Angebote. Außerdem sind wir sehr gespannt auf den Vergleich mit den Befragungen aus 2009 und 2012 und mit den anderen Abfallwirtschaftsgesellschaften“, sagt WZV-Verbandsvorsteher Jens Kretschmer. Die Ergebnisse der Umfrage werden voraussichtlich im April vorliegen.