Norderstedt
Ellerau

„Wir wollen den Bürgern mehr Kultur bieten“

Außerdem will die SPD die Grundschule samt der Schulküche modernisieren

Ellerau. „Wir sind keine Schlafgemeinde und wollen unseren Bürgern etwas anbieten“, sagte Helmut Schild von der SPD Ellerau, die jetzt das Arbeitsprogramm für 2015 vorgestellt hat. Und da steht ein attraktives Haus für die Kultur ganz oben auf der Liste. Zwar ist der Antrag im Vorjahr gescheitert, die Bücherei im leer stehenden Gebäude der Volks- und Raiffeisenbank unterzubringen und die zentral gelegenen Räume zum Kulturtreff auszubauen, aber: Die SPD gibt noch nicht auf und will in jedem Fall nochmals mit den anderen Parteien darüber sprechen.

„Das Dorf ist gewachsen, nur die Kultur stagniert“, sagte Schild, der neidvoll aufs größere Angebot im kleineren Alveslohe blickt. Ein paar Theaterstücke in der Ellerauer Schule reichten nicht, die Bücherei müsse aus der Ecke geholt werden, und die VHS brauche weitere Räume. Die SPD kann sich vorstellen, mit der Alvesloher Initiative „Kultur im Dorf“ zusammenzuarbeiten.

Investieren will die SPD auch in die Grundschule an der Dorfstraße. Die Schulküche wird auf Initiative der SPD in den Sommerferien für rund 25.000 Euro modernisiert, sodass dort täglich frisch gekocht werden kann. 20 Laptop-Wagen sollen angeschafft und der Schulhof verschönert werden. Die bisher getrennte Früh- und Nachmittagsbetreuung der Schul- und der Minischulkinder wird vom nächsten Schuljahr an zusammengelegt.

Außerdem wollen die Sozialdemokraten den Platz vor der Seniorenwohnanlage mit Bänken, Bäumen und eventuell einem Schachspiel mit Großfiguren attraktiver und zu einem „Ort der Begegnung“ gestalten. Und eine zweite Seniorenwohnanlage steht auch auf dem Wunschzettel. „Dieses Vorhaben und ein geeigneter Standort werden auch Teil der Ortsentwicklung sein“, sagte Fraktionssprecher Helmut E. Wirtz. Wie Ellerau im Jahr 2030 aussehen und ob die Gemeinde weiter wachsen soll, wollen die Politiker mit den Bürgern diskutieren. Die parteiübergreifende Arbeitsgruppe sammelt zurzeit Ideen, die sie mit den Ellerauern während einer Einwohnerversammlung voraussichtlich im Sommer vorstellen will.