Norderstedt
Norderstedt

Ein Nachmittag der Begegnung von Juden, Christen und Moslems

Es sind drei Symbole, die einen Engel bilden: Der „Engel der Kulturen“ nimmt die Symbole von Christentum, Judentum und Islam auf und bildet durch sie einen Engel.

Norderstedt. Das Kunstwerk haben Gregor Merten und Carmen Dietrich geschaffen – es steht symbolisch für den Nachmittag der Begegnung im Norderstedter Rathaus (K130/131) am Sonntag, 15. Februar, von 15 bis 18 Uhr. Der Verein Chaverim – Freundschaft mit Israel, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion und die Norderstedter Emmaus-Kirchengemeinde laden dazu ein.

Pastor Martin Lorenz sagt: „Wir wollen voneinander erfahren, welche Bedeutung die Engel in unseren Religionen und in unserem persönlichen Glauben haben. Auf diese Weise wollen wir uns gegenseitig besser kennenlernen.“ Für die musikalische Gestaltung konnte die Harfenistin Birthe Meyer gewonnen werden. Anschließend werden alle Gäste an Gesprächstische gebeten, um sich über das, was sie gehört haben, zu unterhalten. Der Nachmittag soll abschließen mit einem gemeinsamen Essen, das Menschen aus allen drei Religionen zubereiten.