Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Der Propst und sein Team checken die Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Der Propst verschafft sich einen Überblick, um festzustellen, was in seinem Arbeitsbereich so alles los ist.

Henstedt-Ulzburg. Auf seiner Tour durch die Kirchengemeinde Henstedt-Ulzburg hat Kurt Riecke zum Beispiel auch bei der Kinderchorprobe unter der Leitung von Kantor Martin Hageböke an der Kreuzkirche im Ortsteil Ulzburg vorbeigeschaut. Seit Montag ist der leitende Geistliche des Kirchenkreises Altholstein auf Visite in der Gemeinde unterwegs. Dabei besucht er zusammen mit einem sechsköpfigen Team alle Gruppen und Arbeitsbereiche, um sich einen Überblick zu verschaffen. Bei diesem Gemeindecheck gibt Riecke wohlwollend Tipps, wo Dinge besser laufen könnten und lobt, was bereits jetzt vorbildlich ist.

Während der Probe des Kinderchors stellte er sich zwischen die Kinder und versuchte mitzuhalten: „Gott mag die Kinder, die großen und die kleinen“, trällerten sie – das fand Kurt Riecke gut und hatte seinen Spaß: „Ich bin sehr beeindruckt vom Konzept der Gemeinde. Hier gibt es gute Angebote schon für die Kleinen bis zu den Senioren.“ Denen stattete der Propst ebenfalls einen Besuch ab, genauso wie den in der Groißgemeinde Henstedt-Ulzburg untergebrachten Flüchtlingen, die einmal in der Woche zum Sprachkursus in die Kirchengemeinde kommen. „Wo ich auch hingehe, überall treffe ich hochmotivierte Menschen“, lobte Propst Riecke.

Noch bis diesen Sonntag dauert die Visite. Dann endet sie mit einem festlichen Gottesdienst um 10 Uhr in der Kreuzkirche. Einen ausführlichen Bericht des Gemeindechecks erhält Henstedt-Ulzburg später schriftlich.