Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Eine spannende Reise durch die abendländische Musikgeschichte

VHS bietet einen viersemestrigen Studiengang zur Musik

Henstedt-Ulzburg . Das Radio einschalten, Musik hören – das ist ein angenehmes Ritual. Aber was steckt eigentlich hinter der Musik? In der Volkshochschule Henstedt-Ulzburg gibt es darauf eine Antwort: Der neue Studiengang Musikgeschichte beschäftigt sich mit den Grundlagen der Musik. Ein Angebot für alle, die sich mit diesem Thema intensiver beschäftigen wollen.

Vier Semester lang geht es um Musik: Dozentin Laura Bolognesi ist selbst Musikerin und hat in Italien Musikwissenschaften studiert. Mit ihrem Team möchte sie die Teilnehmer an das Gebiet heranführen und ihnen einen umfassenden und systematischen, mit vielen Beispielen und Exkursionen bereicherten Zugang zur Welt der Musik geben. Begonnen wird die Reise durch die abendländische Musikgeschichte mit der Klärung grundsätzlicher Fragen: Was ist überhaupt Musik? Welche Eigenschaften hat ein Klang und wie wird er wahrgenommen? Danach verfolgt die Teilnehmergruppe die Entwicklung der Musik in der Antike und im Mittelalter. Ziel des Studienganges ist es, ein tieferes Verstehen der europäischen Musikgeschichte zu erreichen.

Wer sich dafür interessiert, kann an einem Informationsabend am Montag, 2. Februar, 19 Uhr, im VHS-Zentrum, Hamburger Straße 24a, teilnehmen. Anmeldung und Informationen bei der VHS unter Telefon 04193/755 30 00 oder unter www.vhs-henstedt-ulzburg.de im Internet.