Norderstedt
Bad Bramstedt

Arved Fuchs und Rainer Ullrich berichten aus dem Eis

Wenn zwei Männer beginnen, vor ihren Reisen in die Arktis zu erzählen, wird es spannend.

Norderstedt/Bad Bramstedt. Wer sich fürs Eis, Abenteuer und einen spannenden Segeltörn interessiert, sollte am Donnerstag, 22. Januar, ins Norderstedter Stadtmuseum, Friedrichsgaber Weg 290, kommen. Der Bramstedter Polarexperte Arved Fuchs und Expeditionsmaler Rainer Ullrich werden über ihre gemeinsamen Reisen berichten.

Zum ersten Mal waren die beiden Männer 2002 unterwegs, als sie mit Fuchs’ Expeditionsschiff „Dagmar Aaen“ durch die Nordostpassage segelten. Drei Monate dauerte der Törn der zehnköpfigen Crew, die den nördlichen Seeweg entlang der sibirischen Küste bis nach Alaska bezwang.

Die Besatzung begegnete Walrossen hautnah auf ihren „sonnigen Ruhekissen“, den Eisschollen, erlebte heikle Momente bei den russischen Behörden und musste sich durch Stürme im Golf von Alaska kämpfen. Minutiös begleitete Rainer Ullrich als Expeditionsmaler die Geschehnisse, die in seinen Tagebuch-Aufzeichnungen wiederzufinden sind.

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Karten sind an den Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse und per Mail unter Kartenbestellung@norderstedt.de erhältlich.