Norderstedt
Norderstedt

WAK informiert über Ausbildung zum Mediator

Streitigkeiten zwischen und in Unternehmen enden häufig mit dem Gang vor den Richter.

Norderstedt. Wirtschaftsmediation setzt dagegen auf außergerichtliche Lösungen und will so helfen, Zeit und Geld zu sparen. Das Know-how für eine solche Vermittlung im Streitfall gibt es erstmals in Norderstedt als Weiterbildung Wirtschaftsmediation (IHK) bei der Wirtschaftsakademie (WAK). Am Donnerstag, 22. Januar, informiert die WAK ab 17 Uhr in den Räumen an der Heidbergstraße 100 über Inhalte und Perspektiven des Seminars. Als neutrale Dritte bringen Wirtschaftsmediatoren die Konfliktparteien an einen Tisch und arbeiten mit ihnen an einer Lösung.

Dafür müssen sie den Mediationsprozess beherrschen und sich zugleich auf dem wirtschaftlichen Parkett sicher bewegen. In den rund 160 Stunden des Trainings stehen dazu neben Grundlagen der Wirtschaftsmediation beispielsweise Gesprächs- und Moderationstechniken, Konfliktmanagement, Verhandlungstechniken sowie rechtliche Themen auf dem Programm. Anschließend vertiefen die Teilnehmenden die erworbenen Kenntnisse in einer praxisnahen Projektarbeit. Start der Weiterbildung, die mit einem IHK-Zertifikat abschließt, ist der 21. März. Anmeldung zur kostenfreien Informationsveranstaltung unter Telefon 040/52 56 00 06 sowie per E-Mail an norderstedt@wak-sh.de.