Norderstedt
Norderstedt

Initiativen rufen auf zur ersten Montagsdemo gegen Fluglärm

Kaum haben sie sich zusammengeschlossen, planen die Bürgerinitiativen gegen den Fluglärm in Hamburg und dem Umland auch schon ihre erste gemeinsame Protestaktion.

Norderstedt. Am Montag, 12. Januar, wollen die organisierten Fluglärmgegner ab 18 Uhr im Terminal1 des Flughafens Fuhlsbüttel gegen die Belastung durch den Flugverkehr demonstrieren und hoffen auf viele Mitstreiter. Die Norderstedter Interessengemeinschaft für Fluglärmschutz (NIG), die wie "Wir In Norderstedt" (WIN) seit Kurzem mit der Bürgerinitiative Alstertal/Walddörfer/Ahrensburg (BAW) sowie der Notgemeinschaft der Flughafen-Anlieger Hamburg und der BIG Fluglärm-Hamburg für mehr Ruhe über den Dächern kämpft, ruft die Norderstedter auf, sich am Protest zu beteiligen.

"Wer sich diesem Wahn an Mehr und Mehr und der Täuschung um die gesundheitlichen Schädigungen durch Fluglärm von Erwachsenen und insbesondere von Kindern widersetzen will, trifft sich mit uns zur Demo. Wir freuen uns auf eine bunte Demonstration in Tradition der Montagsdemonstrationen", sagt Martin Mosel von der BAW. Damit die Veranstalter die Zahl der Teilnehmer besser kalkulieren können, bitten sie alle, die mitmachen wollen, unter dem Link https://www.umfrageonline.com/s/a33a601 anonym um Zu- oder Absage.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.