Norderstedt
Tangstedt

Tangstedter Polizei warnt vor Giftködern im Rader Wald

Ein Hundehasser hat erneut im Rader Wald in Tangstedt Giftköder ausgelegt.

Tangstedt. Entlang der Wulksfelder Dorfstraße wurden an mehreren Stellen zwölf Rattengiftsteine entdeckt. "Die drei bis vier Zentimeter langen Steine weisen einen bläulichen Schimmer auf und sind in leicht geschwungener S-Form gepresst", teilte die Polizei mit. Die Ermittler gehen davon aus, dass der unbekannte Täter die Steine mit Absicht in der Gegend auslegte, die bei Hundehaltern sehr beliebt ist. Dort werden viele Tiere ohne Leine laufen gelassen.

Bereits im Mai 2014 waren dort Giftsteine gefunden worden. Ein Hund hatte das Rattengift gefressen und musste beim Tierarzt behandelt werden. Ähnliche Fälle wurden auch aus Norderstedt und Henstedt-Ulzburg gemeldet.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.