Norderstedt
Norderstedt

Betreuer in der Wohnstätte der Lebenshilfe erhalten 1700 Euro

Mitarbeiter der Deutschen Bank in Norderstedt haben die Lebenshilfe gleich doppelt unterstützt.

Norderstedt. Während der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, haben Norderstedter Banker die professionellen Betreuer in der Wohnstätte der Lebenshilfe an der Straße Am Wilden Moor so weit es ging entlastet. Außerdem übergaben die Mitarbeiter des Geldinstituts eine Spende in Höhe von 1700 Euro für die Bepflanzung des Außengeländes. Thomas Krönke von der Deutschen Bank in Norderstedt: „Wir haben uns gerne ehrenamtlich für die Wohnstätte engagiert, weil das Lebenshilfe-Werk Norderstedt Menschen mit geistiger Behinderung ein Zuhause bietet, das besonders auf ihre Ansprüche ausgerichtet ist.“