Norderstedt
Kreis Segeberg

Die Stasi hatte einst auch den Kreis Segeberg im Visier

War die DDR-Staatssicherheit im Kreis Segeberg aktiv?

Kreis Segeberg. Wie hat sie Menschen aus unserer Region bei Reisen in die DDR bespitzelt? Wie erging es 1952 einem jungen Oppositionellen, der heute in Norderstedt lebt? Wie hat sich Norderstedt auf den Atomkrieg vorbereitet? Zum 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer am 9. November hat sich die Regionalredaktion Norderstedt des Abendblatts damit beschäftigt, welche Folgen die Politik des DDR-Regimes für die Menschen in der Region hatte.

Im ersten Teil beschreiben wir, dass die Stasi nicht nur die DDR und die westdeutsche Regierung in Bonn im Blick hatte: Ein Norderstedter berichtete für den Geheimdienst aus dem Hamburger Hafen. Der westdeutsche Bundesnachrichten versuchte, in Bad Segeberg Bauarbeiter aus der DDR anzuwerben. Den Segeberger Landrat schrieb die Stasi zur Fahndung aus.