Norderstedt
Hartenholm

TuS Hartenholm muss beim SV Eichede ran

Die Fußballer des TuS Hartenholm kennen das Gefühl.

Hartenholm. Wie schon mehrfach in dieser Saison werden sie auch am Sonntag in der Partie beim SV Eichede (14 Uhr) von der Papierform her klarer Underdog sein. Aber was heißt das schon? Eutin 08, Holstein Kiel II, TSV Schilksee, Preetzer TSV – all diese individuell stärker besetzten Teams ließen in den Duellen mit dem Dorfclub Punkte. Eichede, Regionalliga-Absteiger und derzeit Tabellendritter, wird gewarnt sein, offenbarte jedoch am vergangenen Sonntag beim 3:2-Auswärtssieg in Todesfelde Tempodefizite, was wiederum für die konterstarken Hartenholmer sprechen könnte.

Der SV Todesfelde spielt parallel daheim gegen Holstein Kiel II (14 Uhr, Dorfstraße) fast schon um seine letzte Chance für das ersehnte Ticket zum Hallenmasters in Kiel. Wieder zurück im Team ist dann Torjäger Oliver Zebold (elf Saisontreffer), der seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat.

Für den SV Henstedt-Ulzburg zählt am Sonnabend (15 Uhr) auswärts gegen Mitaufsteiger TSV Bordesholm nur ein Sieg. In diesem Falle könnte das Team von Coach Jens Martens den Abstand zu den Abstiegsrängen auf bis zu acht Zähler ausbauen.