Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

SPD spendet Geld für Asylbewerber und Flüchtlinge

Der SPD-Ortsverein Henstedt-Ulzburg unterstützt die Arbeit mit Asylbewerbern und Flüchtlingen in der Gemeinde.

Henstedt-Ulzburg. Die Sozialdemokraten übergaben dem Willkommensteam eine Spende in Höhe von 360 Euro, den die ehrenamtlichen Helfer nutzen wollen, um die Kinder der im Ort untergebrachten Asylbewerber und Flüchtlinge mit Sportkleidung auszustatten.

Das Willkommensteam besteht aus Bürgern Henstedt-Ulzburgs, die mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit versuchen, den Asylbewerbern und Flüchtlingen den Start in ihr Leben im Ort zu erleichtern. Sie unterstützen die Neuankömmlinge bei Behördengängen, bei Kleinigkeiten des täglichen Lebens und anderen auftauchenden Schwierigkeiten. Damit diese Menschen besser und schneller integriert werden können, ist die Teilhabe nach Meinung vieler Henstedt-Ulzburger am kulturellen Leben ebenso notwendig wie auch die Teilnahme am Sport.

„Dabei will die SPD mit ihrer Spende ein wenig helfen“, sagt Reinhard Kunde, Ortsvorsitzender der SPD in Henstedt-Ulzburg. Die Spende soll helfen, die Eltern zu unterstützen, damit sie ihren Kindern Sportschuhe oder Sportkleidung kaufen können. Das ist die Voraussetzung dafür, dass die Jungen und Mädchen in den Sportvereinen mitmachen können, Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen bekommen und sich hier besser einleben können. Der SPD-Vorsitzende machte weiterhin darauf aufmerksam, dass dringend weitere Spenden und ehrenamtliche Helfer benötigt werden, um diese Arbeit wirkungsvoll verrichten zu können.