Norderstedt
Kindernachrichten

In München gibt’s das größte Volksfest der Welt

Zurzeit findet in München das berühmte Oktoberfest statt, das als das größte Volksfest der Welt gilt mit seinen jährlich etwa sechs Millionen Besuchern. Aber wie ist dieses Fest eigentlich entstanden?

Der Ursprung des Oktoberfestes liegt im Jahr 1810. Damals war Bayern ein Königreich und hatte einen Kronprinzen namens Ludwig. Er heiratete am 12. Oktober 1810 die junge Prinzessin Therese aus Sachsen. Anlässlich dieser Hochzeit gab es zahlreiche Feierlichkeiten zu Ehren der Königsfamilie, unter anderem ein Pferderennen. Dieses kam beim Publikum so gut an, dass man beschloss, es im folgenden Jahr wieder zu veranstalten. Daraus entwickelte sich schließlich die jährliche Tradition des Oktoberfestes.

Auf den heutigen Oktoberfesten gibt es dieses Pferderennen nicht mehr, aber der Veranstaltungsort ist geblieben: die Theresienwiese, die ihren Namen seit 1810 zu Ehren der Braut Prinzessin Therese trägt. Auf dieser Wiese stehen seit Sonnabend Karussells, Buden und Zelte, in denen Tausende von Bierfässern angezapft werden. Daher kommt der bayerische Ausspruch „O’zapft is!“, auf Hochdeutsch „Es ist angezapft!“ Übrigens: Dass das Oktoberfest im September beginnt, liegt am Wetter. Das war Mitte Oktober in München oft so schlecht, dass man das Fest vorverlegte.