Norderstedt
Großenaspe

„Charity Truck Day“ – Trucker sammeln für einen guten Zweck

Fernfahrer informieren an der Autobahn-Raststätte Brokenlande

Großenaspe. Die Terminhatz diktiert ihren Berufsalltag. Beim „Charity Truck Day“ legen die Fernfahrer an der Autobahn-Raststätte Brokenlande (A 7, Richtung Norden) eine Ruhepause ein. Zum achten Kollegentreffen am Sonnabend, 16. August, stellen 50 Profi-Lenker ihre Laster und Sattelzüge ab. Auf Besucher wartet ein interessantes Rahmenprogramm. Der Reinerlös der bundesweit einzigen Veranstaltung dieser Art wird traditionell gespendet. Empfänger ist diesmal die Trave-Schule in Bad Segeberg.

Veranstalter ist der Verein Truck Devils Brokenlande. Dieser Interessensvereinigung gehören 25 Fernfahrer an. Sie wollen den Besuchern schildern, wie hart ihr Berufsalltag mittlerweile ist. Auch die Konkurrenz der „Billigfahrer“ aus Osteuropa kommt zur Sprache „Sogar aus dem Norden Dänemarks haben sich Kollegen angemeldet. Sie finanzieren den Diesel und die Maut aus eigener Tasche“, freut sich Raststellen-Betriebsleiter Rigsinger.

Das Rahmenprogramm für die Besucher verspricht viel Abwechslung. Zwei Lkw-Bauer zeigen ihre Muster-Trucks. Dazu zeigen Zubehörfirmen zeigen ihre Produkte. Vor Ort steht die Autobahnpolizei Rede und Antwort. Auf Kinder wartet unter anderem eine Hüpfburg, eine Mini-Eisenbahn und es gibt Hau-den-Lukas.

Auch ein Zelt voller Modellautos wird die Kleinen begeistern. Gegrilltes gibt es preiswert in einem Partyzelt. Dazu lockt eine umfangreiche Lotterie mit vielen Preisen. Ab 20 Uhr tritt die beliebte Cover-Band Halle 11 aus der Landeshauptstadt Kiel unter freiem Himmel auf. Beginn der Veranstaltung: 12 Uhr. Geplant ist auch ein morgendlicher Konvoi durch Neumünsters Innenstadt.