Norderstedt
Kreis Segeberg

Segebergs Kreistag sorgt dafür, dass es wieder den Kunst- und Kulturpreis gibt

Das Norderstedter Amateurtheater Pur erhielt ihn 1991 und das Stadtkabarett „Die Thespisnarren“ ebenfalls, das Norderstedter Amateur-Theater, NAT, und der Theaterclub Kattendorf, die Norderstedter Bildhauer Thomas Behrendt und Jürgen Gaedke.

Kreis Segeberg.

Doch 2010 wurde die Vergabe des Kunst- und Kulturpreises des Kreises Segeberg für drei Jahre eingestellt. Grund: Der Kreis ist knapp bei Kasse.

Das ist er zwar immer noch, doch jetzt hat der Kreistag gegen die Stimmen der CDU die Neuauflage des Preises beschlossen. Die CDU argumentierte, dass die neu installierten Segeberger Kultur-Tage „SE KulturTage“ dem Kreis 60.000 Euro kosten würden.

Doch die anderen Parteien setzten sich mit dem Kunst- und Kulturpreis durch. Mehr noch. Statt mit 5000 Euro wird der Preis jetzt mit 6000 Euro dotiert. Vergeben wird er wieder alle drei Jahre. Der 1981 initiierte Preis soll vor allem junge Künstlerinnen und Künstler fördern, kann aber auch an Bürgerinnen und Bürger vergeben werden, die sich besonders stark für das kulturelle Leben im Kreis einsetzen. Die Jury bilden Mitglieder aus verschiedenen Kunstrichtungen und der im Kreistag vertretenden Parteien. Infos über die Vergabe des Preises werden demnächst bekannt gegeben.