Norderstedt
Norderstedt

Die größten Murmeln der Welt bauen

Das können Kinder am Sonntag im Stadtpark. Sie haben die Wahl zwischen Holz, Stoff und Papier

Norderstedt. „Riesengroß und kugelrund“ lautet das Motto der Kinder-Mitmachaktion im Stadtpark. Am Sonntag, 27. Juli, können Jungen und Mädchen ab 11 Uhr an der Waldbühne die größten Murmeln der Welt bauen. „Bekannt sind die kleinen Murmeln aus buntem Glas“, sagt Gesche Beukenberg, die die Bildungsprojekte im Stadtpark organisiert. Doch beim Murmel-Projekt für die ganze Familie sollen Riesenkugeln aus unterschiedlichen Recycling- und Naturmaterialien entstehen: Die Kinder können Murmeln aus Holz zimmern, aus Weidenzweigen biegen, aus Lehm oder Segeltuch formen oder ganz filigran aus Papier basteln.

Vorgefertigte Murmeln aus altem Zeitungspapier werden bunt bemalt, und mit viel Wasser und Seife werden riesige Filzmurmeln schon beim Herstellen fleißig durch die Gegend gerollt. Natürlich gibt es Helfer, die sich mit dem Sägen, Hämmern, Filzen, Schnippeln, Kleben, Nähen und Tackern auskennen und den Kindern zur Seite stehen. „Wie lange ein Kind sich mit einem Material beschäftigt, oder ob es mehrere Materialien ausprobiert, entscheiden die Kinder selbst“, sagt Gesche Beukenberg. Es handele sich um ein ganzheitliches, sinnliches Arbeiten, was den Kindern Spaß machen soll, richtig oder falsch gibt es nicht. „Jedes Kind ist ein Künstler und ein Murmelbauer“, sagt die Projektleiterin.

Und zum Schluss heißt es dann: Wer ist schneller, die Riesenmurmeln, die ab 16 Uhr den Hang runterkullern, oder die jungen Murmelbauer, die auf Planen den Hügel runterrutschen? Getestet wird auch, welche Murmel am weitesten kullert. Die Teilnahme ist kostenlos, Kinder können jederzeit dazukommen.