Norderstedt
Wort zum Alltag

Wenn Menschen einander zum Engel werden

„Ist Ihnen schon einmal ein Engel erschienen?“ Mir schon! Als ich vor ein paar Jahren mit einigen Jugendlichen aus meiner damaligen Kirchengemeinde mit dem Kajak durch Mecklenburg gepaddelt bin, ist uns ein Engel begegnet. Die Wiese, auf der wir unsere Zelte zur letzten Übernachtung aufschlagen wollten, war zu diesem Zweck nicht mehr geeignet – wir mussten eine neue Bleibe suchen.

Der Abend rückte immer näher, und die Kräfte der einzelnen Teilnehmer nahmen mehr und mehr ab – die Stimmung wurde betrübter! Da ist uns dann in der Person einer Frau, die ein Hotel leitet, ein Engel erschienen. In ihrer spontanen und offenen Art erlaubte sie uns, unsere Zelte auf ihrem Hotelgrundstück aufzustellen und die Sanitäranlagen des Hotels zu nutzen. Der Abend erhielt dadurch eine Wendung zum Positiven – die Kräfte der Jugendlichen nahm zu, weil sie wussten, wir haben einen Ort, an dem wir uns ausruhen können.

Eine Begebenheit, die sich tagtäglich in unserer Umgebung ereignet; es gibt Situationen, die ausweglos erscheinen. Und dann ergibt sich durch die Begegnung mit einem Menschen ganz plötzlich eine Wendung in meiner Lebenssituation – und dann ist sie nicht mehr ausweglos.

Wir stehen kurz vor der Ferienzeit – endlich frei, und Sie machen sich auf in den Urlaub... Ich wünsche Ihnen für diese Zeit aber auch sonst immer einen Menschen, der für Sie zum Engel wird. Oder vielleicht könnten auch Sie für jemanden zum Engel werden.

Dietmar Wellenbrock ist leitender Pfarrer der katholischen Pfarrei St. Katharina von Siena, zu der Norderstedt, Henstedt-Ulzburg, Tangstedt und der Norden Hamburgs gehören.