Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Bei Raubüberfall fünfstellige Summe erbeutet

Bei einem Raubüberfall in Henstedt-Ulzburg haben drei Männer eine fünfstellige Summe erbeutet, die in Plastiktüten verpackt war.

Henstedt-Ulzburg. Opfer ist ein 18 Jahre alter Mann, der am Donnerstag gegen 15.45 Uhr das Geld von seinem Konto bei der Raiffeisenbank an der Hamburger Straße abgehoben hatte. Gemeinsam mit einem Freund, der vor der Bank gewartet hatte, verteilte er das Geld auf zwei Plastiktüten. Danach gingen beide Männer von der Lindenpassage in die Straße Am Lindenhof. An der Ecke zum Kirchweg standen ihnen plötzlich drei Männer gegenüber. Einer hielt ein Messer in der Hand und forderte den 18-Jährigen auf, das Geld herauszugeben. Sein Komplize entriss dem 18-Jährigen und seinem Freund die Tüten. Die drei Unbekannten flüchteten in den Kirchweg. Zwei der Täter sind 1,90 Meter groß. Der eine hat eine Glatze, der andere trägt sehr kurzes Haar. Dieser Mann hat einen Kinnbart und eine Tätowierung an der Seite von Kopf und Hals. Der dritte Täter ist etwa 1,80 Meter groß. Die Kripo ermittelt. Hinweise unter Telefon 040/528060.