Norderstedt
Norderstedt

Katze beißt um sich und verletzt Polizisten an der Hand

Einen kuriosen und schmerzhaften Einsatz hat ein Polizist des Norderstedter Reviers erlebt.

Norderstedt. Eine Katze biss ihm in die Hand und verletzte den Beamten so schwer, dass die Wunde genäht werden musste.

Der Polizeibeamte und ein Kollege waren zu einem Verkehrsunfall an die Ohechaussee gerufen worden, bei dem das Tier verletzt worden war. Als der Mann sich der Katze näherte, um sie von einem Tierarzt versorgen zu lassen, biss sie zu. Dabei durchdrangen ihre Zähne den Handschuh des Beamten.

Um einen sicheren Transport des Tieres zu gewährleisten, alarmierte die Rettungsleitstelle des Kreises Segeberg ein Löschfahrzeug der Garstedter Feuerwehr. Den Einsatzkräften gelang es, die Katze einzufangen. Die Feuerwehrleute fuhren sie zur Tierklinik. „So einen Fall, dass es einen verletzten Beamten gibt und die Feuerwehr ausrücken muss, hatten wir noch nicht“, berichten dort die Angestellten.

Das Schicksal der Katze ist unklar. Bei ihr wurde eine gebrochene Hüfte festgestellt, die Körpertemperatur war sehr niedrig.