Norderstedt
Norderstedt

Zwei Männer mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus

Bei einem Feuer in Norderstedt haben zwei Männer Verletzungen erlitten.

Norderstedt. Sie zogen sich Rauchvergiftungen zu, nachdem in einer Wohnung an der Ulzburger Straße ein Brand ausgebrochen war. Beide wurden im Hamburger Krankenhaus Heidberg behandelt.

Die Polizei geht davon aus, dass der 24-Jährige und der 27-Jährige begonnen hatten, in der Küche Essen zuzubereiten, den eingeschalteten Herd jedoch vergaßen und einschliefen. Die Küchenzeile fing Feuer. Als der dichte Rauch durch die Erdgeschosswohnung zog, wachten sie auf und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Nachbarn hatten ebenfalls den Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehren aus Friedrichsgabe und Harksheide rückten aus. Den Einsatzkräften gelang es, die Flammen schnell zu löschen. Ein zunächst als vermisst gemeldeter Mann aus der Wohnung wurde auf der anderen Straßenseite bei den Schaulustigen entdeckt. Die Norderstedter Polizei geht von einem Schaden in Höhe von 5000 Euro aus und ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.