Norderstedt
Tangstedt

Tangstedt bekommt einen neuen Ringreiterkönig

Das traditionelle Spektakel beginnt am Pfingstsonnabend

Tangstedt. Pfingsten steht Tangstedt wieder im Zeichen des Ringreitens. Der Ringreiterverein Wilstedt startet das traditionelle Fest am Pfingstsonnabend, 7. Juni, mit dem Kinderringreiten auf dem Dorfplatz. Um 13 Uhr geht es los. Es können alle Reiter im Alter von sechs bis 15 Jahren teilnehmen.

Am Pfingstsonntag geht es dann mit dem traditionellen Ringreiten für alle Reiter ab 16 Jahre weiter. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr mit einem Umzug durch den Ortsteil Wilstedt, angeführt wird er von den Siegern des vergangenen Jahres. Nach dem Umzug beginnt das Ringreiten. Es geht im Galopp durch die Laube. Mit der Pike in der Hand, eine Art Haken, zielt man auf Ringe. Wer die meisten trifft, ist am Ende Ringreiterkönig. Falls einige Reiter die gleiche Ringanzahl haben, kommt es zu einem Stechen.

Im vergangenen Jahr gewann zum ersten Mal Lea Frank aus Norderstedt den großen Wanderpokal der Sparkasse Holstein.

Während der Veranstaltung werden fleißige Blumenmädchen viele Blumen verkaufen; die Beste wird zur Blumenkönigin gekrönt. Der Überschuss aus den Einnahmen der Blumenmädchen kommt einem guten Zweck innerhalb der Gemeinde zu. Wer in diesem Jahr Blumenkönigin werden will und mindestens 14 Jahre alt ist, sollte sich schnell bei Frank Ahlers unter der Telefonnummer 04109/1636 oder unter 0171/401 99 91 melden.

Die große Siegerehrung des Ringreitens mit Bekanntgabe der Blumenkönigin findet dann ab 21 Uhr auf dem Pfingstball der Landjugend im Höstelweg (Hof Schacht) statt. Anmeldungen liegen bei Basteln & Schenken oder bei Reitsport Ahrens in Tangstedt-Wilstedt aus. Der Ausklang des Ringreitens findet bei einem Frühschoppen am Pfingstmontag ab 11 Uhr auf dem Dorfplatz statt.