Norderstedt
Kaltenkirchen

Feuer in der Tiefgarage – Pkw brennt aus, Ehepaar kann sich retten

Beide Personen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zum derzeitigen Gesundheitszustand können von der Polizei noch keine Angaben gemacht werden.

Kaltenkirchen. Großer Schreck am Ostersonntag in Kaltenkirchen: Dichter Rauch drang aus der Einfahrt einer Tiefgarage in der Putlitzer Straße – der Grund: Ein Kleinwagen hatte sich im hinteren Bereich der Tiefgarage aus noch ungeklärter Ursache entzündet. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenkirchen hatte sich der entstandene Rauch bereits teilweise in dem Gebäude, das 130 Wohnungen umfasst, ausgebreitet. Da zunächst davon ausgegangen werden musste, dass sich noch zwei Personen im Bereich der Tiefgarage aufhielten, stand für die Feuerwehr die Menschenrettung zunächst im Vordergrund. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kisdorf und Oersorf wurden deshalb ebenfalls alarmiert. Der brennende Pkw war nach ca. zehn Minuten gelöscht. Das zunächst vermisste Ehepaar (64 und 71 Jahre) hatte sich glücklicherweise noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig ins Freie retten können. Beide Personen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zum derzeitigen Gesundheitszustand können von der Polizei noch keine Angaben gemacht werden. Der Kleinwagen brannte komplett aus. Drei weitere Fahrzeuge wurden ebenso wie Teile der Betondecke beschädigt. Die Schadenshöhe und die Brandursache stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen. (frs)