Norderstedt
Kreis Segeberg

Sieben Menschen verletzt

Däne raste mit Audi A8 über die B 205 und kollidierte mit zwei entgegenkommenden Autos

Kreis Segeberg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 205 haben sieben Menschen Verletzungen erlitten. Zu dem Unglück bei Groß Kummerfeld kam es, als ein 30 Jahre alter Däne auf dem Weg in Richtung Rickling mit seinem Audi A8 mit sehr hohem Tempo mehrere Autos überholte. Aus noch unbekannten Gründen bremste der Mann am Ende einer lang gezogenen Linkskurve sein Auto scharf ab, das sich drehte und quer auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam.

Dort prallte erst ein BMW, danach ein Mercedes gegen den Audi. Bei dem Aufprall wurden der BMW und der Audi über den Grünstreifen gegen einen Wildschutzzaun geschleudert.

Die Kollisionen war so heftig, dass von beiden Fahrzeugen Räder abgerissen wurden. Der Däne, seine beiden Mitfahrer, die 33-jährige Fahrerin des BMW und ihre sechs Monate alte Tochter sowie der 65-jährige Fahrer des Daimler-Benz und seine 64 Jahre alte Frau überstanden das Unglück mit leichten Blessuren.

„Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit“, teilte die Polizei mit. „Es entstand ein Sachschaden von rund 65.000 Euro.“ Der Führerschein des 30-Jährigen wurde beschlagnahmt.