Norderstedt
Norderstedt

Wucherndes Grün gefährdet Fußgänger und Radfahrer

Wenn Bäume, Sträucher und Hecken von privaten Grundstücken auf Fuß- und Radwege wuchern, dann kann das schnell zu gefährlichen Situationen führen.

Norderstedt. Der Ordnungsdienst der Stadt Norderstedt hat sich im Stadtgebiet umgesehen und bereits etliche Grundbesitzer aufgefordert, die Heckenschere auszupacken.

„Grünpflanzen, die Straßen- und Hinweisschilder oder Straßenlampen verdecken, sind ebenfalls ein Ärgernis“, sagt Hauke Borchardt, Sprecher der Stadt. Grundstücksbesitzer werden gebeten, das Grün entlang von Wegen und Straßen regelmäßig zurückzuschneiden. Weil bereits die sogenannte Vegetationsperiode begonnen hat, müssen größere Schnittaktionen mit der Verwaltung abgestimmt werden (Kontakt: Jan Pedd, Telefon 040/53 59 52 59).

Bürger seien mitverantwortlich für die Verkehrssicherheit entlang ihrer Straße, ihres Fuß- und Radweges. Besonderes Augenmerk sollte Eckgrundstücken und Grundstücken an Einmündungen und Kreuzungen gelten. Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer müssen hier stets freien Blick haben, so Hauke Borchardt.