Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Auf dem Baubetriebshof am Tiedenkamp ist Holzauktion

Auch so kann eine klamme Gemeinde ihre Finanzen etwas aufbessern: Am Sonnabend, 12. April, versteigert die Gemeinde Henstedt-Ulzburg Brennholz.

Henstedt-Ulzburg. Und in diesem Jahr gibt es ganz besonders viel Holz: Die Herbststürme des vergangenen Jahres haben ganze Waldflächen flach gelegt.

Auf dem Gelände des Baubetriebshofes der Gemeinde, Tiedenkamp 13, findet die Holzauktion statt. Versteigert wird Mischholz in unterschiedlichen Größen. Erstmals wird in diesem Jahr Holz auch in ganzen Stämmen von viereinhalb bis fünfeinhalb Metern Länge abgegeben. Das Holz wird in Einzelposten so abgegeben, wie es zum Versteigerungszeitpunkt von den Bietern besehen wurde.

Das ersteigerte Holz ist sofort nach der Gebotsabgabe vor Ort in bar zu bezahlen, anschließend aufzuladen und abzutransportieren. Mitarbeiter des Baubetriebshofes helfen gerne beim Aufladen, aber sie liefern das Holz nicht aus. Wenn es allerdings gar nicht anders geht, müssen die Anlieferungen bezahlt werden. Die genauen Versteigerungsbedingungen werden vor Ort mittels Aushang bekanntgegeben. Versteigerungsbeginn ist 10 Uhr, Besichtigung ab 8.30 Uhr.

Der Versteigerungserlös wird zur Nachpflanzung einheimischer Laubbäume verwendet.