Norderstedt
Kreis Segeberg

Minister Habeck informiert über Fracking

Der Kreis Segeberg gehört zu den Gebieten in Schleswig-Holstein, in denen eine sogenannte Aufsuchungserlaubnis für die Kohlenwasserstoffe Erdöl und Erdgas erteilt worden ist.

Kreis Segeberg. Aber Fracking, so der Fachausdruck, steht in der Kritik. Deshalb will Landrätin Jutta Hartwieg aufklären und zur Verfügung stehende Informationen sowie rechtliche Möglichkeiten an Interessierte weitergeben. Am Montag, 10. März, findet im Kreistagssitzungssaal der Kreisverwaltung, Hamburger Straße 30 in Bad Segeberg, eine Informationsveranstaltung statt, an der auch Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, teilnimmt.

Der Minister berichtet über aktuelle Entwicklungen sowie die Positionierung des Ministeriums zum Fracking. Gastrednerin ist Rechtsanwältin Roda Verheyen aus Hamburg, die als Expertin für Umweltrecht gilt. Sie wird rechtliche Optionen und inhaltliche Möglichkeiten zum Aufsuchungsbescheid für den Bereich Bad Bramstedt besonders im Zusammenhang mit Berg- und Wasserrecht darlegen.

Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr, gegen 19.30 Uhr spricht die Landrätin das Schlusswort.