Norderstedt
Norderstedt

Clogging tanzen mit den Cross Country Hoppers

Clogging – das ist eine einzigartige Steptanzform. Und in Norderstedt kann man sie bei den Cross Country Hoppers erlernen.

Norderstedt. Der Verein bietet von Sonntag, 19. Januar, einen Anfängerkursus an. Getanzt wird in der Grundschule Heidberg (Heidbergstraße 89) von 13 bis 15 Uhr.

Clogging ist der traditionelle amerikanische Steptanz und wurde wie der Square Dance von den Siedlern aus Übersee in die „neue Welt“ gebracht. „Clog ist gälisch und bedeutet Takt“, sagt Gunda Martinetz, Clogging-Instruktorin bei den Cross Country Hoppers. Vom Steptanz unterscheidet sich Clogging vor allen Dingen durch die Schuhe, denn es werden spezielle Eisen (Taps) benötigt. „Bei jeder Bewegung klappert es nun, da zwei Eisen sowohl unter der Fußspitze als auch unter dem Absatz angebracht sind.“

Clogging besteht aus nur zehn Grundschritten. Diese Grundschritte wiederholen sich in unterschiedlichen Kombinationen in jeder Figur, die der Tänzer erlernt. Die „Urform“ des Cloggings nennt sich Appalachian-Style. Hier werden vornehmlich Square Dance Figuren getanzt. Dies geschieht zu amerikanischer Folkmusik der späten 50er- und beginnenden 60er-Jahre. Getanzt wird vor allem alleine, aber es gibt auch Tänze mit Partner und Formationen. Weitere Infos unter www.cross-country-hoppers.de.