Norderstedt
Norderstedt

Mit Hüftschwung eine Runde weiter

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ überzeugte Yasemin Kocak aus Norderstedt Bohlen und Co.

Norderstedt. Sie kam, tanzte, sang und siegte! Yasemin Kocak aus Norderstedt hat die nächste Stufe auf der Leiter zum Sieg bei der Casting-Show „Deutschland sucht dem Superstar“ (DSDS) erklommen, und zwar mit Bravour, kessem Hüftschwungtanz und viel Saft und Kraft in der Stimme. Wenn sie sich weiter so gut gegen die große Konkurrenz durchsetzt, hat sie gute Chancen, im Herbst mit zur Endrunde nach Kuba fliegen zu dürfen.

Die 20-Jährige überzeugte nicht nur Pop-Guru Dieter Bohlen und Macho Prince Kay One, sondern auch die Frauen des DSDS-Jury-Quartetts, Marianne Rosenberg und Mieze Katz. Die Schlagersängerin und die Sängerin der Elektro-Popband Mia sind normalerweise gar nicht davon angetan, wenn die Kandidatinnen sich ein Ja mit einem sexy Auftritt holen wollen.

Doch Yasemin hat nicht nur ein strahlendes Aussehen und einen guten Auftritt, sie kann auch tanzen und vor allem: Sie kann singen. Mit dem Song „Impossible“ von Christina Aguilera überzeugte sie die Jury sofort. Als Joker hatte sie auf Dieter Bohlen gesetzt, der damit zwei statt einer Stimme erhält. „Du bist ja ein Naturtalent, du kannst geil tanzen und auch noch geil singen, und das sage ich nicht nur, weil du auch noch so einen geilen Arsch hast“, sagte Bohlen mit leuchtenden Augen und setzte überschwänglich nach: „Wow! Da habe ich ja das erste Mal Gänsehaut, ich hoffe, dass du im Recall alle wegbläst.“

Auch Marianne Rosenberg war begeistert: „Man merkt, dass der Song so ganz durch dich durch geht“, lobte die Schlagersängerin und Komponistin. „Du bist sehr mutig, du bist eine, die es kann“, sagte Rapper Prince Kay One, der sich diesmal mit Macho-Sprüchen zurückhielt.

Beim Tanzen zeigte Yasemin auch gern ihre Tätowierungen. Im Nacken trägt sie einen Notenschlüssel, an der Hüfte eine Liebeserklärung an ihre Mutter: „Mama ist mein Schutzengel“. Mutter Carmen Kocak, die in Norderstedt in einem Sonnenstudio arbeitet, ist denn auch überglücklich über den Sieg ihrer Tochter und deren Einzug in die Recall-Runde, die in Düsseldorf stattfindet.

„Das ist einfach unbeschreiblich! Wir sind alle total begeistert, vor allem auch von der tollen Stimmung bei DSDS und von den vielen tollen Feedbacks, die wir erhalten“, sagt Carmen Kocak. „Wir sind alle in der Familie nur glücklich über Yasemins Sieg“, sagte Bruder Cem Kocak.

Mit zum DSDS-Wettbewerb nach Berlin fuhr Yasemins Freund Jason Haedge, der ihr Mut zusprach und sie unterstützte. „Mein Freund steht immer hinter mir“, sagte Yasemin schon vor dem Auftritt.

Die Kandidaten dürfen sich präsentieren, wie sie wollen, müssen aber vom ersten Casting bis in die DSDS-Shows jede Woche neue musikalische Aufgaben lösen und ihren Auftritt selbst gestalten. Insgesamt 35.343 Talente haben sich für die elfte DSDS-Staffel beworben und präsentierten sich in den Castings in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach diesen Castings treten die besten Sängerinnen und Sänger bei den Recalls an. Schließlich wählt die Jury die besten Kandidaten für die erste Live-Challenge-Show aus. Dann entscheiden auch die Zuschauer, wer eine Runde weiterkommt und damit Superstar 2014 werden könnte. Bei der Endrunde auf Kuba werden die Kandidaten von Model und Choreograf Jorge Gonzalez trainiert. Der DSDS-Gewinner bekommt einen Plattenvertrag und 500.000 Euro.

Ohnehin bekommt das Publikum erstmals mehr Mitspracherecht und kann im Oktober im Internet unter www.rtl.de aus 20 Kandidaten seinen Wunsch-Sieger mit „Daumen rauf“ oder „Daumen runter“ eine Runde weiterbringen.

Die nächste Folge von „Deutschland sucht den Superstar" gibt es am Mittwoch, 15. Januar, ab 20.15 Uhr auf RTL II zu sehen.