Kreis Segeberg

WZV sammelt die Weihnachtsbäume im Kreisgebiet ein

Vom 7. bis 13. Januar sind die Mitarbeiter des Wege-Zweckverbandes (WZV) im Kreis Segeberg unterwegs, um abgeschmückte Weihnachtsbäume einzusammeln.

Kreis Segeberg. Sie holen die Bäume in mehr als 65 Städten und Gemeinden von zahlreichen Sammelplätzen ab. Voraussetzung ist, dass die ausrangierten Weihnachtsbäume bis 6 Uhr am Abholtag dort bereitliegen. In der Abfallinformation sind die Abholtage und alle Sammelplätze in den Gemeinden veröffentlicht.

Von den Weihnachtsbäumen muss aller Schmuck entfernt werden, denn sie werden weiterverwendet. Als Häckselgut erfüllen sie in einer regionalen Heidelbeerplantage einen guten Zweck. Das saure Material „schmeckt“ den Beerensträuchern besonders gut, denn sie lieben Böden und Moorflächen mit einem hohen Säuregrad.

Wer den Abholtermin verpasst hat, kann seinen Baum klein geschnitten über die Biotonne oder den Grünabfallsack entsorgen. Auch im eigenen Garten ist das Tannengrün noch gut zu nutzen. Es schützt empfindliche Pflanzen vor Kälte und bringt Farbe in leere Blumenkästen.