Henstedt-Ulzburg

250 Wichtel sollen Weihnachtslieder singen

Karsten Oertwig bietet auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus wieder eine Wette an

Henstedt-Ulzburg. Schachduell und Wichtelsingen: Der Weihnachtsmarkt rund um das Henstedt-Ulzburger Rathaus verspricht wieder ein kleines Spektakel zu werden. Am Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. Dezember, wird es auf dem Rathausplatz weihnachtlich.

Märkte dieser Art gibt es viele, aber in Henstedt-Ulzburg ist es in den vergangenen Jahren stets gelungen, viele Hundert Besucher zusätzlich auf den Markt zu locken. Und das liegt vor allem an der großen Weihnachtswette, von deren Ausgang die Kindergärten in der Gemeinde profitieren können. Edeka-Kaufmann Karsten Oertwig wettet, dass am Sonnabend um 15.30 Uhr auf der Bühne des Weihnachtsmarktes keine 250 Kinder als Wichtel verkleidet stehen, um gemeinsam die Lieder „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ zu singen. Verliert Karsten Oertwig die Wette – wenn also tatsächlich 250 Kinder oder mehr kommen – spendet er wieder 2500 Euro für die örtlichen Kindergärten.

Erstmals wird ein Schachduell ausgetragen. Der 14 Jahre alte Gymnasiast Lukas Mandelkow aus Henstedt-Ulzburg, der sich für die Talente-Aktion „HU-unschlagbar“ beworben hat, bietet sechs bis zwölf Schachspielern die Möglichkeit, sich mit ihm zu messen. Treffpunkt ist am Sonntag, 22. Dezember, um 15.15 Uhr im Übergang zum Ratssaal. Interessenten können sich bis Mittwoch, 18. Dezember, im Rathaus bei Manja Biel unter Telefon 04193/963470 oder per E-Mail an manja.biel@henstedt-ulzburg.de melden.

An beiden Tagen gibt es wieder einen Kunsthandwerkermarkt im Rathaus. Am Sonnabend um 14.30 Uhr singt der Rhener Chor, am Sonntag gibt dann der Spielmannszug Alstergarde ab 13 Uhr ein Konzert. Der Weihnachtsmarkt ist am Sonnabend in der Zeit von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.