Henstedt-Ulzburg

VHS bildet Heilpraktiker für Psychotherapie aus

Der 15-monatige Kursus beginnt im März. Ein Informationsabend findet bereits am 15. Januar in Henstedt-Ulzburg statt

Henstedt-Ulzburg. Die VHS Henstedt-Ulzburg bietet erneut einen 15-monatigen Vorbereitungskursus auf die staatliche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie an. In 200 Unterrichtsstunden werden die Teilnehmer vom 5. März an durch ein interdisziplinäres Dozenten-Team, bestehend aus Psychologen, Ärzten und Heilpraktikern, intensiv in allen Fachgebieten geschult.

Zu den Themen des Lehrgangs zählen die allgemeine Psychopathologie, Persönlichkeitsstörungen, Psychopharmakologie sowie Anamnese und Diagnostik. In elf speziellen Workshops werden zudem Einblicke in die klassischen Therapieverfahren wie Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie und systemische Therapie gegeben. Die beurkundete Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie ist eine Möglichkeit auch für Quereinsteiger und Nichtakademiker, eine Grundqualifikation im Bereich der Psychotherapie zu erwerben, die für jeglichen therapeutischen Kontakt mit psychisch erkrankten Menschen Voraussetzung ist. Lehrgangsleiterin ist Gabriele Stehr, die in Henstedt-Ulzburg seit 2001 eine Praxis hat und über eine langjährige Lehrerfahrung mit angehenden Heilpraktikern verfügt.

Durch die Unterrichtszeiten am Mittwochabend und am Wochenende ist der Lehrgang auch für Vollzeitbeschäftigte geeignet. Interessierte können am Mittwoch, 15. Januar, um 19.30 Uhr im VHS-Seminarhaus an der Lindenstraße 93 einen kostenlosen Informationsabend besuchen. Anmeldung (auch für den Infoabend) und weitere Informationen bei der VHS Henstedt-Ulzburg unter Telefon 04193/755 30 00 oder unter der Adresse www.vhs-henstedt-ulzburg.de im Internet.