Kaltenkirchen

Norddeutschlands Vogelfreunde treffen sich in Kaltenkirchen

Vogelfreunde aus ganz Norddeutschland reisen am Sonntag, 8. Dezember, nach Kaltenkirchen.

Kaltenkirchen. Auf der Winter-Vogelbörse in der Feierei, Hamburger Straße 24, gibt es Zwergwachteln, Prachtsittiche, Hausgimpel und anderes Federvieh zu sehen.

„Obwohl diese Veranstaltung traditionsgemäß immer kurz vor Weihnachten ausgerichtet wird, möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass Tiere als Überraschung auf dem Gabentisch nichts zu suchen haben“, sagt Thomas Ratjen von der Kaltenkirchener Ortsgruppe der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht. „Soll es dann doch ein Vogel zu Weihnachten sein, sollte dieser in Ruhe nach den Festtagen beim Züchter abgeholt werden, um Mensch und Tier unnötigen Stress zu ersparen und im Gespräch mit dem Beschenkten diesem gleich einige Tipps mit auf den Weg zu geben.“

Die Veranstaltung, die von 8 bis 12 Uhr stattfindet, zählt zu den größten in Norddeutschland. „Mit der Haltung und Zucht von Vögeln hat man die Möglichkeit, sich einen kleinen Ausschnitt der Natur ins Heim zu holen“, sagt Ratjen. Die Züchter arbeiten aktiv am Natur- und Artenschutz mit, da durch Nachzuchten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, die zum Schutz der frei lebenden Arten beitragen. Die Vogelzucht sei wichtig, um gefährdete Arten der Nachwelt zu erhalten.

( (tz) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt