Paula Cantat singt Benjamin Brittens berühmte „Carols“

Norderstedt. Benjamin Brittens Weihnachtslieder waren die frühesten Variationen seines berühmten Werks „A Ceremony of Carols“. Der Chor Paula Cantat probt das Werk seit August und führt es am Sonntag, 8. Dezember, von 18 Uhr an in der Paul-Gerhardt-Kirche am Alten Buckhörner Moor 16 in Norderstedt auf.

Die Faszination der Carols und die Herausforderung für den Chor ergeben sich aus dem Gegensatz von zarten Passagen zu kraftvoll strahlenden Sätzen und dem Wechsel lyrischer Melodien mit heiteren oder bisweilen archaischen Tonfolgen. Nach dem Einzug, einem gregorianischen Antiphon, folgen neun Lieder, die die Weihnachtsgeschichte mit Texten aus dem 14. bis 16. Jahrhundert erzählen, und ein Harfensolo, bevor das Werk mit dem Auszug endet.

Der Chor Paula Cantat singt die Ceremony of Carols in der Originalfassung für Frauenchor, zwei Soli und Harfe auf Deutsch. Solistinnen sind Dorit Lorenz-Heinrich, Sopran, Annika Grätz, Mezzosopran, und Birthe Meyer an der Harfe. Das Programm wird durch Musik für Harfe solo und vorweihnachtlichen Solo- und Chorgesang ergänzt.

Karten für das Konzert zu acht Euro, ermäßigt fünf Euro, gibt es an der Abendkasse.